Mittwoch, 30. Oktober 2013

Putzen...das macht nicht Spass...


Kennt ihr die stetigen Diskussionen über das Putzen? Wer macht das gerne und wer nicht? Die einen leisten sich eine Putzfrau, die andern machen diese Arbeit meist ungern selber. Ich kenne fast niemanden der Spass am Putzen hat. Warum auch. Oft fehlt die Zeit zum Putzen, daher sind die Putzfrauen heiss begehrt. Wer genug Geld übrig hat leistet sich eine Hilfe für den Haushalt.
Ich mache den Putzfrauentrend nicht mit und lege selber Hand an. Denn ich will mein Geld für andere Dinge ausgeben und möchte auch nicht unbedingt jemand fremdes in der Wohnung haben. Es beginnt immer mit einer grossen Lustlosigkeit. Innerlich fluche ich laut und muss mich zwingen den Putzlappen in die Hand zu nehmen. Meistens bleiben diese Gefühle während dem Putzen. Ab und zu schleicht sich aber etwas Freude ein. Dann wenn ich sehe wie schön es danach aussieht und alles wieder blitzt und glänzt. Oder wenn ich endlich in einen sauberen Spiegel gucken kann und die Bäume vor dem Fenster wieder klar sehe. Dann bin ich irgendwie zufrieden und ein bisschen stolz.

Keine Kommentare:

Kommentar posten