Mittwoch, 23. Oktober 2013

Handwerkeln




 
 
Aus alt mache neu. Man kann auch sagen "aus hässlich mache schön". Ich liebe das und gestalte daher alte und unschöne Möbel um. So dass sie mir danach gefallen und ich meine Wohnung noch mehr vollstellen kann. In Broki's und ähnlichem suche ich nach alten Möbelchen, welche darauf warten schöner zu werden. Diese kaufe ich dann für ein paar Franken ein. Sie werden nach meinem "makeover" für mich unbezahlbar. Denn ich habe etliche Stunden daran gearbeitet. Die Hände zittern jeweils nach dem langen Schleifen und die Arme tun weh. Kennt ihr das Gefühl, wenn man die selbe Bewegung sehr lange macht? Jetzt bitte nicht auf falsche Gedanken kommen. Ich spreche hier von der regelmässigen Armbewegung, wenn ich zum Beispiel das alte Holz abschleife. Na..na..na...
Aber egal wie viel Mühe und Einsatz das braucht, es lohnt sich fast immer. Denn ich bin während dieser Arbeit stets sehr happy und freue mich wie ein kleines Kind auf das Ergebnis. Vor einigen Tagen habe ich dieses kleine Schränkchen fertiggestellt. Dieses hat den perfekten Platz in der Gästetoilette gefunden....

Keine Kommentare:

Kommentar posten