Freitag, 15. November 2013

Der Besuch beim Tierarzt

Ein Besuch beim Tierarzt wird für mich und meine Katzen immer wieder zum Abenteuer. Es beginnt schon bei der Terminvereinbarung. Ich betone dann jeweils, dass ich den Termin nur wahrnehmen kann, wenn ich mein Büsi einfangen kann. Und so geht es weiter:
  1. Katze einfangen: Da meine Katzen auch draussen sind, muss ich mir jeweils einen strategisch guten Plan ausdenken wie ich eine Katze einfangen kann. Meine Büsi sind zwar sehr zahm, aber wenn sie in den Katzenkorb gehen müssen, werden sie zum wilden Tier und machen sich rasch vom Acker. Es ist daher schon vorgekommen, dass ich es nicht geschafft habe eine Katze einzufangen.
  2. Fahrt mit dem Auto: Während die eine Mietze während der Fahrt ganz ruhig ist, beginnt die andere mit einem Miau-Konzert. Ich versuche dann jeweils eine Art Hypnose und rede ununterbrochen auf das arme Tierchen ein. Zum Glück dauert die Fahrt zum Tierarzt nur etwa 7 Minuten.
  3. Beim Tierarzt: Auch hier sind beide Katzen total unterschiedlich. Das Büsi, welches im Auto dauernd miaut ist beim Arzt sehr ruhig. Das andere Kätzchen wird hingegen beim Arzt zur Furie. In ihren Unterlagen steht daher auch "3x Fauch". Das heisst höchste Alarmstufe, bei diesem Tier muss man besonders vorsichtig sein. Einmal musste das Tierchen sogar betäubt werden, damit der Tierarzt einen Routineeingriff durchführen konnte....

Keine Kommentare:

Kommentar posten