Dienstag, 21. Januar 2014

Unregelmässige Arbeitszeiten

Nachdem ich viele Jahre lang unregelmässig gearbeitet habe, bin ich nun seit einigen Monaten ein Montag bis Freitag Arbeiter. Dies ist ziemlich ungewohnt für mich. Ich ertappe mich dabei wie ich erstaunt bin, weil die Post auch am Samstag geöffnet hat. Ich lerne nun endlich mal die gestressten Rentner kennen, welche genau am Feierabend einkaufen gehen. Oder drängle mich am Samstag durch die vielen Leute an der Bahnhofstrasse. Und ich merke, dass ich am Sonntag keinen Lärm machen sollte.
Unregelmässig zu arbeiten hatte in vieler Hinsicht seine Vorteile. Ich liebte es an einem Mittwoch Morgen das Coop für mich alleine zu haben. Oder an einem Dienstag Nachmittag mit einer Freundin an den See zu gehen. Es war super dass ich jederzeit die Bank aufsuchen konnte. Wer unregelmässig arbeitet ist extrem frei. Dass ich auch an Feiertagen und Sonntagen zur Arbeit ging war für mich einfach ganz normal.
Nun muss ich neu die Vorteile vom regelmässigen Arbeiten herausfinden. Überlegen was ich an den Feiertagen machen könnte und wie ich am besten meine Einkäufe ohne Stress über die Bühne bringe.
Etwas ist für mich schon mal sehr toll: Ich weiss nun ganz genau wann ich frei habe und muss nicht immer meinen Einsatzplan abwarten. Und die Arbeit während der Nacht vermisse ich im Fall auch nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten