Mittwoch, 29. Januar 2014

Shopping mit Mann

Heute habe ich mir mal Gedanken gemacht was ist, wenn Frauen mit Männern (vorwiegend Heterosexuell) shoppen gehen....
Erstens gibt es glaube ich ziemlich wenig Männer, welche dieses Abenteuer wagen. Es sei denn man geht vor allem für den Mann einkaufen. Der findet es dann extrem praktisch wenn die Frau ihm die passenden Kleider in die Umkleide bringt. Oder ab und zu einen Stylevorschlag macht.
Zweitens finde ich, dass Männer in der Frauenabteilung eigentlich nicht viel zu suchen haben. Ihr müsst euch mal achten, sie stehen nämlich immer im Weg rum. Die armen Kerle wissen gar nicht wo sie genau warten sollen.
Und drittens denke ich, dass nur wenige Männer die Gene zum Shoppen haben. Sie sind ganz einfach besser in anderen Dingen. Wie zum Beispiel einem in politischen Fragen weiterzuhelfen, schwere Dinge tragen oder Lampen montieren.
Mein Fazit: Männer sollen nur im Notfall beim Shoppen dabei sein. Und dann wenn möglich beim Tragen der Taschen helfen. Wenn sie warten müssen, gibt es sogenannte Warteplätze wie Sitzgruppen oder ähnliches. Dort können sie dann zur Not kurz mit dem Handy ein Game machen oder die neusten Nachrichten lesen....

Keine Kommentare:

Kommentar posten