Freitag, 2. August 2013

Schneckenschmaus


Auf meiner Reise durch Mallorca habe ich diese "Caracolas" entdeckt. Man musste nicht wirklich spanisch sprechen um zu merken, dass es sich hier um Schnecken handelte. Der Inhalt des Korbes sagte alles. Inmitten der Früchte wurden die Tierchen zum Kauf angeboten. Beim näheren Hinschauen entdeckte ich einige freche Schnecken, welche sich quickfidel im Korb bewegten (siehe Bild rechts). Speziell war die Grösse der Schnecken. Es handelte sich um die Tiere mit einem kleinen Schneckenhaus. Also nicht die üblichen grossen Weinbergschnecken, welche in Frankreich oder auch der Schweiz gekocht werden. Das Bild ging mir nicht mehr aus dem Kopf und ich machte mich zu Hause daran mehr über den Schneckenverzehr der Spanier herauszufinden. Somit weiss ich nun - was ich bisher nicht wusste:
In Andalusien werden Schnecken als saisonale Leckerei und Aphrodisiaka geschätzt. Zeitgleich mit der deutschen Spargelsaison, also im Mai und Juni, findet in Andalusien die Schneckensaison statt. Die kleinen Mollusken werden in einem Großteil der Bars und Restaurants, zu günstigen Preisen angeboten. Die Schnecken werden lebendig gekocht und gelten als besondere Delikatesse. Guten Appetit oder buen provecho!

Keine Kommentare:

Kommentar posten