Freitag, 15. März 2013

Wieder ein Jahr älter...

Schon bald werde ich wieder ein Jahr älter. Langsam mache ich mir wirklich Sorgen und ich frage mich, wie ich diesen Alterungsprozess nur aufhalten kann. Optisch bin ich da voll dran - mit Mode und Make-up kann man viel machen. Ganz geschwiegen von den vielen "Wundercremes", welche die Falten verhindern sollen und uns gleichzeitig um einige Franken erleichtern. Ob die bei mir wirken ist fraglich, jedoch bin ich mir sicher, dass eine regelmässige Pflege der Haut nur von Vorteil ist. Meine Eltern haben mir jedenfalls recht gute Gene gegeben, so dass ich oft jünger geschätzt werde.
Würde es Sinn machen, wenn ich mein wahres Alter verschweigen würde? So wie einige Promis oder auch meine Tante. Meine Tante verschweigt ihr Alter seit vielen Jahren. Nur wenige Menschen wissen wie alt sie wirklich ist. An ihrem 60zigsten Geburtstag nahm sie das Telefon nicht mal ab. Dank den Ärzten und der Mode sieht sie mindestens 10 Jahre jünger aus.
Ist es besser "alterlos" zu sein um dummen Bemerkungen aus dem Weg zu gehen? Staunende Gesichter vermeiden zu können?
Bei Männern heisst es, dass sie im Alter wertvoller werden. Bei Frauen, dass sie schlechtere Chancen haben. Ist das wirklich so? Was meint ihr dazu?
Mein Fazit: Das gefühlte Alter ist viel wichtiger als das Geburtsjahr. Ich werde mein Alter sicher niemandem auf die Nase binden. Schliesslich fragt man eine Frau ja auch nicht wie alt sie ist. Und die Gesellschaft wird generell immer älter, also bin ich damit nicht alleine. So.

Keine Kommentare:

Kommentar posten