Montag, 10. September 2012

Restaurant Birchegg Zürich



Letzte Woche war ich im Restaurant Birchegg in Zürich Oerlikon.
Ein altmodisches, italienisches Restaurant mit Charme, wo der Chef das letzte Wort hat. Michele Casale, ein gebürtiger Italiener, sagt einem was man isst und trinkt. Der Gast hat ganz einfach nichts zu melden und muss brav folgen. Gut für Unentschlossne, denn man isst was auf den Tisch kommt. Eine Speisekarte sucht man hier erfolglos.
Gleich zum Empfang wurde uns im Garten ein Glas Weisswein serviert. Und später folgte am Tisch sogleich ein Teller mit leckeren Antipasti und Mineralwasser. Ohne zu fragen schenkte uns der Chef Rotwein ein, dankend lehnten wir ab. Ein "Brummeln" die Antwort.
Später servierte man uns Pasta und Risotto, diese Speisen waren wiederum sehr gut.
Danach waren wir satt. Obwohl noch ein paar Gänge gefolgt wären, sagten wir "Stopp". Glücklicherweise hörte der Chef da auf uns und auf unsere Bitte hin folgte die Rechnung von total 40 Fr.
Im Birchegg geht es lustig zu und her. Es wird viel gelacht und die bestimmende, aber doch herzliche Art des Chefs ist einfach köstlich. Und glücklicherweise darf man am Anfang sagen was man nicht essen kann oder will.
http://www.birchegg.ch/

Keine Kommentare:

Kommentar posten