Freitag, 31. Mai 2013

Jobsuche

In letzter Zeit war ich sehr damit beschäftigt einen neuen Job zu suchen. Eine gute Erfahrung, welche ich nun 13 Jahre lang nicht mehr gemacht hatte, denn ich habe immer in der gleichen Firma gearbeitet. Eigentlich hätte ich keine neue Stelle gebraucht. Aber mein Bauchgefühl sagte mir, dass es nun Zeit ist sich zu verändern. Mein Bauch sagt mir übrigens oft was Sache ist. Daher muss ich auf ihn hören. Es ist schon speziell, wenn man während Monaten an fast jedem einzelnen Tag die Stellenangebote anschaut. Es hält einem ziemlich auf Trab, es ist sozusagen ein neues Hobby. Auf den verschiedensten Plattformen guckt man sich um und sieht so einiges. Viele Angebote sind uninteressant, man klickt dann schnell weiter. Mit etwas Glück findet sich ab und zu ein interessanter Job und man bewirbt sich darauf. Dies tun aber auch viele andere. Es ist daher schwierig ein Vorstellungsgespräch zu ergattern. Ich konnte mich gerade mal bei 10% aller Stellen persönlich vorstellen gehen. Nach dem zweiten Hobby - Bewerbungen schreiben - kommt dann Schritt drei. Das Vorstellungsgespräch. Schon bei der Kleidung fängt es an, was zum Henker zieht man an um gut zu wirken? Businesskleidung ist nicht so mein Ding, also musste ich meinen Kleiderstil ziemlich umkrempeln um seriös zu wirken. Ich achtete dann trotzdem auf einen kleinen Touch "ich" und fand danach die Outfits gar nicht mehr so schlimm. Eine gute Vorbereitung ist das a und o. Damit meine ich die Recherchen über die Firma, die Stelle und so weiter. Das machte mir auch wirklich Spass und es war interessant was man im Internet alles so findet. Ich glaube ich habe mich jeweils zu extrem vorbereitet, es gab mir aber ein gutes Gefühl. Alle guten Dinge sind drei - denn bei Firma Nummer drei habe ich gut gepasst und kriegte daher die Stelle. Ende gut, alles gut... Ich kann mich nun wieder mit anderen Dingen beschäftigen...

Keine Kommentare:

Kommentar posten