Montag, 22. April 2013

Frühling, was ist das?

Da ich vergessen habe was Frühling genau ist, habe ich Wikipedia um Rat gefragt:

Der Frühling (auch Frühjahr oder Lenz) ist eine der vier Jahreszeiten. In den gemäßigten Zonen ist er die Zeit der erwachenden und sprießenden Natur.
Wirkung auf den Menschen:
Mit der steigenden Lichtintensität werden insbesondere bei Naturvölkern vermehrt Serotonin und Dopamin ausgeschüttet. Diese sorgen für ein allgemein besseres Befinden und bewirken eine leichte Euphorie. Auch der Wunsch nach einem Partner ist bei den meisten Menschen im Frühling stärker, verursacht unter anderem durch vermehrte Hormonausschüttung. Dies ist wissenschaftlich allerdings nicht bewiesen. Vermutlich spielen auch optische Reize durch leichtere Kleidung eine Rolle.

Dieser Text ist wirklich von Wikipedia. Aber ich stimme Wiki hier nicht ganz zu, denn die Natur weiss gar nicht mehr ob sie erwachen oder stillstehen soll. Von Euphorie ist bei mir nicht viel zu merken. Gerne würde ich leichtere Kleidung anziehen, um bei anderen Menschen die Hormonausschüttung anzukurbeln. Aber dann würde ich mir Frostbeulen holen.
Zeit für Wikipedia ihren Text mal anzupassen....

Keine Kommentare:

Kommentar posten