Samstag, 20. April 2013

Energy Fashion Night


















Vielleicht als eine der Ersten, hier der Bericht über die Energy Fashion Night - am Morgen nach der grossen Show. Dank meiner genialen Kamera und einem guten Platz in der Mitte, kann ich glücklicherweise einige recht gute Bilder dazu posten.
Eine Zusammenfassung des Spektakels im Zürcher Hallenstadion könnt ihr auf dem untenstehenden Link nachlesen. Ich möchte lediglich auf ein paar Highlights hinweisen und über meinen ganz persönlichen Eindruck berichten.
Die Show stand unter dem Motto "Revolution". Wobei zwischen den Modeschauen jeweils diverse "Revolutions" gezeigt wurden. Sei es die Hippie Revolution oder die digitale Revolution, auch Krieg kam vor. Ich fand es nicht wirklich passend, dass die Tänzer mit Gewehren auf der Bühne standen. Die Live Acts wie Icona Pop, DJ Antoine, Anna Rossinelli oder Texas waren gut, aber die Stimmung in der Halle wollte nicht so richtig aufkommen.

















Meine persönlichen Fashionhighlights waren die Modeschauen von Scotch & Soda und SomySo. Die Präsentation von Beldona war sehr schön und edel gemacht. Topmodel Irina Shayk kam immer wieder zum Einsatz. Mit dem Gang eines Panthers und einem sympathischen Lächeln begeisterte sie die Zuschauer. Ich freute mich, dass auch die Gewinnerin von Germany's Next Topmodel, die Luisa, bei der Show mit dabei war. Leider konnte ich die Badewannen-Panne nicht bildlich festhalten. Ein Akrobat machte aus einer mit Wasser gefüllten Wanne heraus seine Kunststücke an einem Seil. Das einzige Highlight war dann, dass die Badewanne umkippte und das Wasser rauslief.
Am besten gefiel mir der Schluss - nicht weil es bald fertig war - sondern weil die Tänzer coole Outfits mit blinkenden Lichtern trugen und dort dank der Musik und Lichtshow noch etwas Stimmung aufkam. Die Präsentation eines Mercedes-Benz war dabei eher nebensächlich, musste aber wohl noch sein. Ich habe den Abend genossen, war jedoch leicht enttäuscht. Irgendwie hatte ich etwas mehr erwartet. Die jeweiligen Übergänge zu den verschiedenen Acts und Präsentationen waren etwas holprig dargestellt. Vielleicht wäre es besser gewesen, es hätte eine Moderation dazwischen gegeben.
http://www.energy.ch/fashion-night/








Keine Kommentare:

Kommentar posten